Sieger der Herzen: Delitzsch wirft die Harke nicht hin

Wie heute aus dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft bekannt wurde, hat Oelsnitz/Erz. den Zuschlag für die 7. Sächsische Landesgartenschau 2015 erhalten. Auch Delitzsch hatte sich um die Durchführung der sechs Monate dauernden Gartenschau beworben und dabei das Gelände des historischen Stadtparks mit attraktiven Korrespondenzstandorten in die Wagschale geworfen. Offenbar waren die Kompaktheit des Geländes, die gute Lage in Mitteldeutschland und die Barrierefreiheit nicht gewichtig genug, um die Fachjury, die im Oktober das Gelände bereist hatte, und das sächsische Kabinett, das nun entschieden hat, zu überzeugen.

In Delitzsch ist nun zwar die Enttäuschung groß. “Die Lokomotive wird seit Monaten angeheizt, nun sollte der Zug eigentlich losfahren.” so Delitzschs Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde, der damit auf die breite Unterstützung anspielt, die der Bewerbung aus der gesamten Region und sogar von den anhaltischen Nachbarn zuteil wurde. Nicht nur aus Industrie und Handel haben sich dabei zahlreiche Personen zu Wort gemeldet, auch Politiker, Kulturschaffende und Vereinsvertreter standen gemeinsam hinter der nordsächsischen Stadt. Dort hatte man schon konkrete Ideen, welche Flächen für die Landesgartenschau genutzt werden sollen. Ein noch auszuschreibender Ideenwettbewerb sollte dann in konkreten Gestaltungsvorschlägen münden.

“Wir werfen die Harke trotzdem nicht auf’s Beet” kündigt OBM Dr. Wilde an. “Unseren traumhaft schönen Stadtpark bringen wir in Schuss – auch, wenn es nun länger dauern wird. Er ist als innerstädtische Erholungsfläche eines der wichtigsten Güter hier in dieser von der Industrie geprägten Region. Auch für Auswärtige ist er zudem ein Refugium, das Ruhe und wunderbare Natureindrücke verspricht.” Delitzsch verfügt mit dem historischen Stadtpark, in dem teils über 100 Jahre alte Bäume wachsen, über eine außergewöhnliche große innerstädtische Grünfläche, die neben dem Barockgarten, dem Rosengarten und den Zwingergärten zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten für Städtereisende zählt. Oelsnitz wünscht Dr. Manfred Wilde viel Erfolg für 2015.

0 Antworten auf “Sieger der Herzen: Delitzsch wirft die Harke nicht hin”


Kommentare sind im moment nicht erlaubt.